Liebstöckel – auch bekannt als Maggikraut

Für Liebstöckel hält der Volksmund viele alternative Bezeichnungen parat. Am weitesten verbreitet ist der Titel Maggikraut oder Maggistrauch. Die Blätter und Stiele des Liebstöckels riechen schon beim Pflücken typisch nach Maggi-Gewürz. Zerrieben oder zerstoßen intensiviert sich das einmalige Aroma sogar noch.

Kein Liebstöckel im Maggi-Gewürz

Wer schon einmal an frischem oder getrocknetem Liebstöckel geschnuppert hat, kann sich kaum vorstellen, dass die Pflanze kein Bestandteil des beliebten Küchengewürzes namens Maggi ist. Tatsächlich ist das populäre Suppengewürz Maggi eine Flüssigkeit, die sich aus

  • pflanzlichem Eiweiß,
  • Wasser,
  • Weizen und Weizenproteinen,
  • Salz,
  • Zucker sowie
  • Aromastoffen und
  • Geschmacksverstärkern wie Mononatriumglutamat

zusammensetzt. Den für Maggi charakteristischen Geschmack verleihen fachkundige Köche ihren Speisen auf natürliche Weise durch den Gebrauch von Liebstöckel.

Etliche Namen für ein herbes Kraut

Seit unzähligen Jahren machen sich Menschen den markanten Geschmack von Liebstöckel zum Würzen von Gerichten und in der Naturmedizin zu Eigen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass es ebenso unzählige Betitelungen gibt, mit denen Liebstöckel gemeint ist. Einige lauten:

  • Liebstöckle,
  • Badkraut,
  • Levestock,
  • Gichtstock,
  • Liebrohr oder Liebstengel,
  • Gebärmutterkraut,
  • Wasserkräutel,
  • Rübestöckel,
  • Nusskraut oder
  • Luststock

Grundlegend sind Liebstöckelpflanzen der Familie der Doldenblütler oder Apiaceae zugehörig. Ihre wissenschaftliche Bezeichnung ist Levisticum officinale.

Liebstöckel wächst in deutschen Gärten

Die originären Heimatgebiete von Liebstöckel-Pflanzen sind wahrscheinlich Südeuropa und Südwestasien. Generell bevorzugt Liebstöckel warme klimatische Verhältnisse. Er ist jedoch insgesamt sehr genügsam und unempfindlich, so dass er genauso in heimischen Gärten gedeiht. Menschen bauen ihn seit Jahrhunderten in Mitteleuropa an. Weil er so robust ist, kann Liebstöckel verwildern und ohne Pflege frei wachsen.

Schon im zeitigen Frühling treibt eine Liebstöckelwurzel kraftvolle Triebe. Liebstöckel wächst so rasch in die Höhe, dass Gärtner fast täglich einen Schub erkennen können. Um zu einem hüfthohen grünen Busch heranzuwachsen, braucht ein Liebstöckel nicht sehr viel Zeit. Die Pflanzenstiele bleiben weich. Ebenso sind die am Außenrand grob gezackten Blätter weich und glatt. Sie geben bereits bei einer vorsichtigen Berührung ihren kräftigen Duft an Finger und Hände ab. Während der Hochsommermonate schießt Liebstöckel seine Blütenstiele gewaltig nach oben.

Die Doldenblüten können ohne weiteres bis zu zwei Meter hoch wachsen. Im Vergleich zu anderen Doldenblütlern wie Dill und Fenchel sind die Blüten von Liebstöckel weniger filigran, dafür kompakt und solide. Die Samen, die sich aus den Blüten bilden, dienen zur Ernte. Menschen trocknen sie und nutzen sie anschließend als Gewürz oder Heilmittel. Neben den Blättern bringen auch die Samen salzige Würze in Suppen aller Art oder Kräuterquarks und Frischkäse. Liebstöckel wird vorzugsweise in der Küche verwendet, ist aber auch in der Pharmakologie von Bedeutung und auch in der Gesundheitslehre finden Wurzel und Samen von Liebstöckel-Pflanzen Anwendung – vorrangig bei Verdauungsproblemen und Harnwegsentzündungen.

Herkunft und Verbreitung von Liebstöckel

Inzwischen ist Liebstöckel überall in Europa heimisch geworden. Ursprünglich stammt er aus wärmeren, südlichen Ländern. Möglich ist gar, dass er aus dem Mittleren Osten oder Südasien herstammt. Im Großen und Ganzen bevorzugen Liebstöckel-Pflanzen sandige, nährstoffreiche Böden. Da die Gewächse enorm unempfindlich sind, kommen sie ebenfalls mit anderen Bodenbeschaffenheiten zurecht.

Liebstöckel: Seit der Antike namhaft

Eine weitreichende Verbreitung für die Nutzung als Heilpflanze und Gewürz erfuhr Liebstöckel durch Karl den Großen. Karl der Große formulierte Anfang des neunten Jahrhunderts eine Landgüterverordnung, die sogenannte Capitulare de villis vel curtis imperii Caroli Magni. In dieser definierte er Richtlinien, die das Volk seinerzeit als Regeln für

  • das Zivilrecht,
  • die Verwaltung und
  • die Landwirtschaft

zu befolgen hatte. Dieser Leitfaden enthielt Vorgaben über die Kultivierung bestimmter Heilpflanzen und Gewürze in Kaisergärten. In folgender Zeit bauten Menschen auch in Kloster- und Bauerngärten die ausgesuchten Gewächse an. So gelangten diverse Pflanzen über die Alpen hinweg und fanden Plätze in den Gärten und Küchen von Mitteleuropa.

Vormals wuchs Liebstöckel nur in warmen Gefilden wild. Da er sich in Europa gut akklimatisiert hat, gedeiht er ebenfalls hier und in kälteren Regionen als Wildwuchs. Neben Petersilie und Sellerie ist der Liebstöckel ein lebendiges Beispiel dafür, wie erfolgreich die Ansiedlung von südeuropäischen Pflanzen anhand der Tipps von Karl dem Großen funktioniert hat. Die auch als „Karlspflanzen“ bezeichneten Gewächse sind bis heute in vielen Kulturkreisen von großer Bedeutung.

Unverwüstlicher Liebstöckel

Die rundlichen kahlen Stängel von Liebstöckel-Pflanzen schießen im Hochsommer kräftig in die Höhe. Eine Staude kann zwei Meter groß werden. Dabei ist die Wurzel der Pflanze komplett winterhart. Liebstöckel kommt jedes Jahr erneut zur Blüte. Wer das Kraut erst einmal erfolgreich angepflanzt hat, freut sich Jahr für Jahr über eine frische Zutat für die Küche und Hausapotheke.

Das qualitativ kräftigste Aroma entfaltet Liebstöckel an einem vollsonnigen Platz im Garten. Da sich der Busch bis zu einen Meter im Durchmesser ausbreiten kann, sollte er nicht zu dicht neben anderen Gewächsen stehen. Viel Pflege benötigt Liebstöckel nicht. Er ist resistent gegen die meisten Schädlinge und Krankheiten. Daher eignet er sich optimal für Hobbygärtner und Hobbyköche.

Welche Inhaltsstoffe sind in Liebstöckel?

Fast alle Teile des Liebstöckels taugen für einen Gebrauch als Würzstoff oder natürliches Heilmittel. Neben den gesägten grünen Blättern nutzen Menschen die Stängel und ebenso die Wurzel der Pflanze. Selbst die Samenkörner, die den Blüten entspringen, sind zum Verzehr geeignet.

Bestandteile der frischen Blätter

Ein wesentlicher Inhaltsstoff der Liebstöckelblätter ist Ligustilid. Diese Substanz ist für den typischen Kräutergeruch verantwortlich, der an das Maggi-Gewürz erinnert. Darüber hinaus finden sich in Liebstöckelblättern folgende Stoffe:

  • Ätherisches Öl,
  • Apiol,
  • Gerbstoffe,
  • Bitterstoffe,
  • Angelikasäure,
  • Apfelsäure,
  • Isovalerinsäure,
  • Harze,
  • Fette,
  • Kampfer,
  • Carvon,
  • Invertzucker,
  • Cumarine,
  • Myristicin,
  • Umbelliferon

Eine weniger bedeutsame Rolle spielen nachweisliche Spuren von Terpenen wie Cavacrol und Terpineol sowie Eugenol. Zu den weiteren Aromastoffen in Liebstöckelblättern zählen Butylphthalid und Sedanolid.

Komponenten der Liebstöckel-Wurzel

Eine Liebstöckel-Wurzel kann bis zu 1,7 % an ätherischem Öl aufweisen. Auch hier bewirkt der Stoff Ligustilid, dass die Wurzel den typischen Maggi-Geruch trägt. Hauptbestandteile des Öls in der Wurzel sind Alkylphthalide. Sie dienen zur Bekämpfung von Harnwegsinfektionen. Zudem komme

  • Furanocumarine,
  • Phenolcarbonsäuren,
  • Cumarinderivate und
  • andere flüchtige Säuren

in Liebstöckel-Wurzeln vor.

Wirkungen von Liebstöckel

In früheren Zeiten nutzten die alten Römer und Griechen Liebstöckel schon als Küchenkraut und als Heilpflanze. Die herausragende Wirkung des Maggi-Krautes ist, dass es den Körper entwässert. Vormals behandelten die Menschen vorrangig Magenschmerzen und Darmbeschwerden mit dem Kraut. Große Mediziner des Mittelalters wie Paracelsus, Hildegard von Bingen und Albertus Magnus schätzten die Konsequenzen von Liebstöckel bei der Behandlung von Krankheiten. Bis in die heutige Zeit gilt, dass die Verwendung von frischem Liebstöckel in der Küche gehört. In der Medizin findet die Pflanze in getrocknetem Zustand Verwendung.

Liebstöckel kurbelt den Stoffwechsel an

Durch die aktivierenden Inhaltsstoffe des Liebstöckels fördert das Gewürz insbesondere den Harntrieb. Der Verzehr von Liebstöckel regt den Organismus an, so dass vornehmlich die Harnorgane mit gesteigerte Aktiviät reagieren. Darüber hinaus soll Liebstöckel eine herzkräftigende Wirkweise besitzen. Einige Verbraucher haben ferner gute Erfahrungen mit dem Einsatz von Liebstöckel bei der Behandlung von Wasseransammlungen in Beinen und Füßen gemacht. Sogar Patienten mit Gicht und rheumatischen Erkrankungen erfahren mittels Liebstöckel angenehme Linderung.

Positive Verdauung dank Liebstöckel

Der würzige Liebstöckel bringt den Stoffwechsel auf Touren und sorgt für einen gesunden, uneingeschränkten Appetit. Bei kranken Personen kann das Kraut einer drohenden Abmagerung entgegenwirken. Weil es förderlich auf die Darmtätigkeit wirkt, können Patienten die gegessenen Speisen im Anschluss gut verdauen. Als Verdauungsmittel konsumieren Betroffene eine Tinktur aus der Wurzel oder Tee aus den Blättern des Liebstöckels.

Selbst als Aufgussgetränk verliert Liebstöckel sein würziges Aroma nicht. Einige Menschen mögen würzig-salzig schmeckenden Tee jedoch überhaupt nicht. Hier ist eine Brühe als Grundlage empfehlenswert. Wer Kohlgerichte oder Hülsenfrüchte verzehrt hat, profitiert vom blähungshemmenden Effekt von Liebstöckel.

Liebstöckel in der Frauenheilkunde

Seine beruhigende und entkrampfende Nachwirkung qualifiziert Liebstöckel für den Einsatz bei Menstruationsbeschwerden wie Periodenkrämpfen. Frauen, die ein Kind erwarten, können mittels Liebstöckel die Wehen unterstützen und erleichtern. Da das Kraut Wehen auslösen kann, sollten Frauen es nicht in einem frühen Stadium während der Schwangerschaft verzehren. Erst zum Zeitpunkt wenn die Geburt fällig ist, ist es unbedenklich, Liebstöckel innerlich anzuwenden

  • Vorsicht: Liebstöckel nicht während der Schwangerschaft einnehmen!

Liebstöckel gegen Atemwegserkrankungen

Liebstöckel kann zähe Verschleimungen der Atemwege lösen. Patienten mit fieberfreien Erkältungskrankheiten nutzen das Gewürz gegen Halsschmerzen und Hustenreiz. Mögliche Linderung ist sogar bei erkältungsbedingten Ohrenschmerzen denkbar. Bei Gesundheitsbeeinträchtigungen, die Fieber mit sich bringen, sollten Patienten auf Liebstöckel verzichten. Das Kraut könnte durch seine anregende Wirkung das Fieber verstärken.

  • Vorsicht: Bei fieberhaften Krankheitsbildern auf Liebstöckel verzichten!

Hauterkrankungen mit Liebstöckel behandeln

Liebstöckel verfügt über eine antiseptische Folgewirkung. Er kann nicht nur innerlich, sondern auch äußerlich auf der Hautoberfläche angewendet werden. Am wirkungsvollsten sind Abkochungen von Liebstöckel-Wurzeln. Die abgekochte Tinktur eignet sich für Umschläge, Waschungen oder Vollbäder. Sie hilft bei offenen Hautstellen, bei Ekzemen, eitrigen Wunden und Furunkeln.

Zusammenfassung Einflüsse und Reaktionen von Liebstöckel

Die eher unscheinbaren grünen Blätter und anderen Pflanzenteile des Liebstöckel-Strauches haben etliche Folgeerscheinungen. Liebstöckel wirkt

  • harntreibend,
  • anregend,
  • blutstillend,
  • krampflösend,
  • schweißtreibend,
  • schleimlösend.

Bei nachstehenden Krankheitsbildern kann der Verzehr von Liebstöckel positive Auswirkungen haben und die Genesung auf natürliche Weise unterstützen. Nebenwirkungen sind nicht nachgewiesen oder bekannt.

  • Abmagerung,
  • Appetitlosigkeit,
  • Blasensteine,
  • Blasenentzündung,
  • Nierensteine,
  • Nierenentzündung,
  • Flatulenz,
  • Magenschmerzen,
  • Magensäuremangel,
  • Verdauungsprobleme/Verstopfung,
  • Rheuma,
  • Gicht,
  • Ödeme/Wassereinlagerungen,
  • Menstruationsschmerzen,
  • Mittelohrentzündungen,
  • Halsentzündungen,
  • Husten,
  • Bronchitis,
  • Mundschleimhautentzündung,
  • Herzschwäche,
  • Nervosität,
  • Furunkel,
  • Ekzeme und andere eitrige Hautwunden.

Liebstöckel in der Pharmakologie

Die Liebstöckel-Wurzel fördert den Harntrieb. Harntreibende Arzneien werden auch Diuretikum genannt. Ihr schwerpunktmäßiges Einsatzgebiet sind so bezeichnete Durchspülungstherapien. Aus diesem Grund sind ausschlaggebende Anwendungsgebiete für Liebstöckel Infektionen und entzündliche Erscheinungen der ableitenden Harnwege. Dazu zählen Krankheitsbilder wie Blasenentzündungen, Harnröhrenentzündungen und Infektionen des Harnleiters.

Vielschichtige Heilmöglichkeiten durch Liebstöckel

Gute Erfolge erleben Patienten, die Liebstöckel vorbeugend gegen Nierengrieß, die Ansammlung kleinster Nierensteine, verzehren. Durch die austreibende Eigenschaft des Krautes wird der Grieß aus dem Körper gespült. Im Großen und Ganzen dient Liebstöckel zur Kräftigung der Nierenfunktion. Bereits vor tausend Jahren profitierten die Menschen bewusst von den verdauungserleichternden, blähungslindernden und harntreibenden Folgeerscheinungen des Liebstöckels.

Bis heute fungiert Liebstöckel als menstruationsfördernde Naturarznei und als schleimlösender Wirkstoff bei Infektionen der Atemwege. Menschen nutzen ihn nach wie vor gegen Sodbrennen, Verdauungseinschränkungen und Völlegefühl. Im Gegensatz zu chemischen Medikamenten bewirkt Liebstöckel keinerlei unerwünschte Neben- oder Wechselwirkungen.

Eine Kur mit Liebstöckel-Wein kann den Abgang von Nierengrieß und Nierensteinen begünstigen. Wer dieses volkstümliche Rezept ausprobieren möchte, würzt einen halben Liter Weißwein mit einem Esslöffel Liebstöckel-Wurzel-Tinktur.

Liebstöckel ist ein gefragtes Küchengewürzf. Sogar die Spirituosenindustrie hat das kräftig schmeckende Kraut für sich entdeckt.

Verwendung von Liebstöckel in der Küche

Liebstöckelblätter zaubern den unnachahmlichen Maggi-Geschmack an Speisen. Äußerst populär ist das Gewürz für Suppen und Kräuterdips. Wer einen Liebstöckel-Strauch im Garten hat, verwendet die frischen Blätter, die sich unkompliziert und schmackhaft verarbeiten lassen. Doch auch die getrockneten Liebstöckel-Samen eignen sich zum Würzen von Speisen.

Liebstöckel ist ein sehr kräftiges Gewürz, das in getrockneter Form kaum an Aroma verliert. Obgleich die Pflanze ohne Zweifel nach dem berühmten Maggi-Gewürz schmeckt, ist der käuflichen Maggi-Variante keine Spur von Liebstöckel beigefügt. Ab etwa April können Küchenchefs die frischen Blätter des Maggi-Strauches zum Kochen verwenden. Der prägnante Eigengeschmack von Liebstöckel verfeinert vornehmlich deftige Gerichte. Hierzu zählen

  • Eintöpfe,
  • Suppen,
  • Saucen,
  • Dressings,
  • Fischgerichte,
  • Fleischgerichte

Junge Triebe vom Liebstöckel-Strauch können Köche blanchieren und als Gemüsebeilage reichen. Die Stängel des Krautes nehmen ein einzigartiges Aroma an, wenn sie kandiert werden. Getrockneter Liebstöckelsamen passt hervorragend zu Backwaren wie Brot und Gebäck. Der Samen verhilft den Backwerken zu einem belebend runden Geschmack. Darüber hinaus wirkt das Liebstöckel insgesamt durch sein ätherisches Öl verdauungsfördernd. Es kann Sodbrennen mildern und den Appetit anregen.

Liebstöckel trocknen und aufbewahren

Fernarzt

Wer nicht nur in den Frühjahrs- und Sommermonaten Liebstöckel nutzen möchte, kann die frischen Blätter trocknen und anschließend luftdicht verschlossen lagern. Da Liebstöckel ein extrem markantes Gewürz ist, verlieren die Blätter durch die Trocknung nur wenig vom typischen Aroma. Insgesamt sind jedoch die frischen grünen Blätter etwas kräftiger im Geschmack.

Der Samen und die Wurzel des Liebstöckels eignen sich noch besser für eine langfristige Aufbewahrung. Sie entwickeln beim Trocknen eine intensivere Würzkraft als im frischen Stadium. Köche, die getrocknete Samen und Wurzelteile von Liebstöckel gebrauchen, müssen sparsam und vorsichtig dosieren. Sonst laufen sie Gefahr, dass der Maggi-Geschmack überhandnimmt und das eigentliche Aroma eines Essens verdirbt.

Kräutertinktur mit Liebstöckel

Gegen Schwierigkeiten bei der Verdauung und bei unangenehmen Blähungen hilft eine Kräutertinktur. Sie setzt sich aus blähungshemmenden Zutaten zusammen, die entspannend auf Magen- und Darmtrakte wirken. Eine solche Tinktur, auch Karminativum genannt, kann jeder zuhause selbst herstellen. Bei heftigen Blähungen oder akuten Krämpfen können Patienten einige Tropfen der Tinktur zu jeder vollen Stunde einnehmen. Wer eine schwere Mahlzeit, beispielsweise ein ausgiebiges Festessen, vor sich hat, kann die Tinktur prophylaktisch einsetzen.

Der Geschmack der Tropfen ist würzig und etwas süßlich. Als Dosierungsempfehlung gelten circa fünfzig Tropfen pro Einnahme. Diese Angabe betrifft Erwachsene. Kinder ab sechs Jahre und Jugendliche sollten nicht mehr als 20 Tropfen einnehmen. Da die Lösung einen gewissen Alkoholgehalt besitzt, sollte sie auf keinen Fall kleineren Kindern verabreicht werden. Die Kräuter-Zutaten für die magenberuhigende Tinktur sind:

  • 3 Gramm Liebstöckelwurzel,
  • 5 Gramm Fenchel,
  • 5 Gramm Anis,
  • 3 Gramm Kümmel,
  • 3 Gramm Angelikawurzel,
  • 2 Gramm Pfefferminzblätter,
  • 1 Gramm Kamillenblüten,
  • 120 Milliliter Korn oder Doppelkorn (40 %)

Fertigstellung der Kräutermischung:

  • Kräuter in Form von Samen oder Wurzelstücken in einem Mörser etwas zerstoßen, nicht pulverisieren,
  • alle Kräuter vermischen und in ein Glas oder eine Flasche füllen, die noch genug Volumen für die Flüssigkeit bietet,
  • den Korn über die Kräuter gießen,
  • Glas beziehungsweise Flasche fest verschließen und an einem durchgehend warmen Ort zwischen mindestens zwei und maximal sechs Wochen lang durchziehen lassen,
  • die Kräuter mithilfe eines Kaffeefilters in eine andere, am besten dunkelglasige, Flasche umfüllen, also abseihen,
  • die Tinktur zum Aufbewahren gut verschließen und die Flasche mit Datum und Inhalt beschriften.

Liebstöckel in Gemüsefonds

Ein musterhaftes Rezept mit Liebstöckel ist ein Gemüsefonds. Mit ihm können Profi- und Hobbyköche viele Gerichte erweitern und verfeinern. Für drei Portionen hausgemachten Gemüsefonds sind folgende Beigaben notwendig:

  • 3 Stängel Liebstöckel,
  • 400 Gramm Möhren,
  • 400 Gramm Knollensellerie,
  • 1 Lauchstange,
  • 1 Zwiebel,
  • 1 Tomate,
  • 1 Teelöffel Pfefferkörner (schwarz),
  • 2 Esslöffel Salz,
  • 2 Nelken,
  • 2 Wacholderbeeren,
  • 3 Stiele Petersilie,
  • 2 Pimentkörner.

Die Zubereitungszeit nimmt etwa zwanzig Minuten in Anspruch. Anschließend muss die Brühe für rund eine Stunde garen. Das Gemüse schälen oder putzen und in grobe Stücke schneiden. Die Kräuter grob hacken. Das Gemüse und alle Kräuter und Gewürze mit dreieinhalb Litern Wasser in einen großen Topf geben und aufkochen lassen. Danach bei milder Temperatur für sechzig Minuten weiter köcheln. Zuletzt den Gemüsefonds durch ein feines Sieb in einen anderen Topf abgießen. Gemüse und Kräuter entsorgen oder anderweitig verwenden. Die klare Brühe eignet sich für

  • die Zubereitung von italienischem Gemüse,
  • die Herstellung von Reis und Currygerichten,
  • Nudelsuppen,
  • Fischeintöpfe und

zahlreiche weitere Speisen und Gerichte. An kalten Wintertagen schmeckt der Fonds als heiße Tasse.

Liebstöckel-Produkte

Produkte mit Liebstöckel sind sowohl in Gärtnereien und Supermärkten als auch im Onlinehandel erhältlich. Da viele Produkte in Onlineshops versandkostenfrei im Angebot sind, entschließen sich immer mehr Verbraucher dazu, online einzukaufen. Eine vielseitige Bandbreite an Liebstöckel-Produkten bietet die Onlineplattform Amazon.

Liebstöckel für den Verzehr

Frische Stauden

Kunden kaufen sehr gerne frischen Liebstöckel (auch  bekannt als Maggikraut) für die Küche. Frische grüne Liebstöckel-Stauden sind als Küchengewürz in einer Topfgröße von rund 12 Zentimetern Durchmesser erhältlich. Wer die Staude auspflanzen möchte, benötigt einen sonnigen bis teilschattigen Platz im Garten oder auf dem Balkon. In feuchter, nährstoffreicher Erde wächst eine frische Staude zügig und kraftvoll an. Die frischen Blätter veredeln Suppen, Saucen, Kräuterquarks und andere herzhafte Gerichte. Oft reicht ein daumennagelgroßes Stück eines frischen Liebstöckelblattes aus, um einer Mahlzeit das gewisse Extra zu verleihen. Die Blätter von frischen Stauden können Verbraucher trocknen. Zum Würzen von Speisen ist dann eine etwas größere Menge erforderlich. Die frischen ausgepflanzten Stauden halten sich mehrere Jahre lang, selbst harte Winter machen ihnen nichts aus.

Getrockneter Liebstöckel

Für Gastronomiebetriebe wie für private Haushalte gibt es ganz unterschiedliche Verpackungsgrößen an getrocknetem Liebstöckel. Kunden bestellen bevorzugt getrockneten Liebstöckel, der geschnitten ist. Auch in getrocknetem Zustand ist Liebstöckel das klassische Suppenkraut, das hervorragend zu Eintöpfen mit Wurzelgemüse und Hülsenfrüchten schmeckt. Ein schnelles schmackhaftes Gericht für zwischendurch ist ein Omelette mit Kürbiskernöl und Liebstöckel.

Mit dem intensiven Geschmack des getrockneten Liebstöckels würzen Küchenchefs auch Fleischspeisen, schwerpunktmäßig Lammfleisch oder Schweinefleisch. Für den größeren Bedarf hält der Handel 1000 Gramm Packungen bereit. Gewöhnliche Haushalte kaufen eher kleinere Einheiten, die ab 15 Gramm Füllmenge zu bekommen sind. Getrockneter Liebstöckel ist außerdem in gerebelter und in gemahlener Form verfügbar.

Liebstöckel getrocknet gerebelt 500g Maggikraut - Liebstockblätter natürlich vom-Achterhof
5 Bewertungen
Liebstöckel getrocknet gerebelt 500g Maggikraut - Liebstockblätter natürlich vom-Achterhof
  • Liebstöckelblätter - Frei von Konservierungsstoffen sowie von künstlichen Zusätzen. 100% Naturbelassen
  • Aus kontrolliertem Anbau schonend geerntet, geschnitten und getrocknet.
  • Ein geprüftes Qualitätsprodukt natürlich vom-Achterhof
  • Wissenschaftlicher Name: Levistici Fol.

Liebstöckelsamen

Zum Aussäen im eigenen Garten können Verbraucher Liebstöckelsamen erwerben. Ein Tütchen Samen enthält rund 50 Körner. Das Saatgut bringen Gärtner gemäß Beschreibung auf dem Produkt in die Erde und ziehen daraus eigenverantwortlich eine frische, mehrjährige Liebstöckelstaude.

Premium Liebstöckel Samen (Levisticum officinale) mehrjährig, Liebstöckel Samen – Maggikraut...
  • PREMIUM LIEBSTÖCKEL SAAT: Ein Beutel enthält Samen des aromatischen Küchenkrauts – auch Maggikraut genannt - für ca. 100 Liebstöckel Pflanzen. Perfekt für den Anbau im Kräuterbeet oder auf dem Balkon
  • EINFACHE AUSSAAT: Die genaue Anleitung finden Sie auf der Packung. Zwischen Februar und April im Warmen vorziehen, ab Mai ins Freiland. Liebstöckel Kraut liebt sonnige bis halbschattige Standorte
  • KRÄUTER SAMEN IN TOP QUALITÄT AUS DEUTSCHLAND: Zertifiziertes Liebstöckel Saatgut, mehrjähriges Kraut. Die frischen, jungen und würzig schmeckenden Blätter ernten Sie am besten vor der Blüte
  • KÜCHENTIPPS: Nutzen Sie die zarten Blätter und Zweige – frisch oder getrocknet – als Zutat für feine Suppen, rustikale Eintöpfe und Soßen. Die Wurzeln eignen sich wunderbar für frischen Tee

Gewürzsalze mit Liebstöckel

Praktisch und handlich in der Küche sind fertige Gewürzmischungen. Sie sind in den üblichen Gewürzdosen lieferbar, die im Deckel unterschiedliche Öffnungen zur Dosierung bieten. Gewürzsalze bestehen aus mehreren Komponenten, die Speisen eine besondere Note verleihen. Liebstöckel-Gewürzsalz beinhaltet beispielsweise zusätzliche Spurenelemente von

  • Sojabohnen,
  • Milch,
  • Milchzucker/Laktose,
  • Eiern,
  • Sellerie

Insbesondere Allergiker sind gut beraten, vor dem Kauf eines Gewürzsalzes mit Liebstöckel die Inhaltsstoffe genau zu studieren. Wer es gut vertragen kann, findet in den fertigen Mischungen zweckdienliche Küchenhelfer.

Sogar für Angler hält Amazon Liebstöckelgewürz bereit. Einschlägige Angelshops vertreiben Liebstöckel-Räuchergewürze. Experten vermengen Räuchergewürze mit einer bestimmten Menge Räuchermehl. Anschließend würzen sie ihren frischen Fang mit der Mischung und starten den Räuchervorgang. Eine Menge von 100 Gramm Liebstöckel-Räucherwürze birgt zusätzliche Elemente von Curry, Pfeffer und Buchenmehl.

Liebstöckel gemahlen, Liebstöckel Pulver, Liebstöckel getrocknet, Liebstock Blätter,...
2 Bewertungen
Liebstöckel gemahlen, Liebstöckel Pulver, Liebstöckel getrocknet, Liebstock Blätter,...
  • Natürlicher Maggi-Geschmack mit Maggikraut Gewürz! Liebstöckel getrocknet wird gern für die Liebstöckel Tee Zubereitung verwendet oder als Zugabe für Kräutermischungen für Tees. Das vielseitige Gewürzblatt hat viele...
  • Liebstöckel gemahlen beleibte Back-Zutat zum selber Brot backen. Schmackhaftes Brot Gewürz was selbst Bäckermeister in viele Brotrezepte beimischen. Die mediterrane Würzkraft und zahlreiche ätherische Öle machen das beliebte...
  • Liebstöckelblätter getrocknet fein gemahlen für den Kräuterquark zum Grillen und ein häufiger Bestandteil von würzigen Barbecue Gewürzmischungen. Die Geschmacksnote und der Geruch ähneln stark der bekannten Maggi-Würze, selbst...
  • Liebstöckel Pulver eignet sind gut für Liebstöckel Salz zum Marinieren von Grillfleisch. Bekannt als Maggikraut sehr würzig im Geschmack mit feiner-intensiver Kräuternote. Liebstöckel Blätter sind eine delikate Methode um...

Liebstöckel als Kräuterkapseln

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist für etliche Menschen in der modernen Gesellschaft von hohem Stellenwert. Nahrungsergänzungsmittel haben enorm an Bedeutung gewonnen. Verbraucher schätzen die positiven Eigenschaften dieser Mittel, die in der Regel keine negativen Reaktionen oder Auswirkungen mit sich bringen. Liebstöckel-Kapseln sollen das Konzept des ganzheitlichen Wohlbefindens unterstützen.

Sie wirken heilsam bei Mundschleimhauterkrankungen und gelten als zuverlässiger Appetitanreger. Zudem fördert der Konsum von Liebstöckel-Kapseln die Verdauung und die Funktion des Harnapparates. Ebenso können sie Entzündungen und Schmerzen der weiblichen Fortpflanzungsorgane mildern.

Einige Hersteller offerieren Kapseln, die für Vegetarier und Veganer geeignet sind. Sie enthalten ausschließlich natürliche Zutaten und sind frei von Chemikalien, tierischen Bestandteilen und Konservierungsstoffen. Käufer lesen die Verpackungsbeilage und befragen im Zweifel einen Arzt oder Apotheker.

MeaVita Bio Kurkuma, gemahlen, Kurkumawurzel Pulver, 1er Pack (1 x 1 kg)
  • Eine hervorragende Quelle für Eisen, Magnesium, Eiweiß, Mangan, Mineralstoffe, Vitamin (A, C, E, B1, B2, B3 und B6), Kupfer, etc.
  • Eignet sich hervorragend zu Geflügel, Reis, indischen oder orientalischen Gerichten und kann auch als natürliches Nahrungsergänzungsmittel in z.B. Goldener Milch, Smoothies oder Müsli eingesetzt werden
  • MeaVita Kurkuma ist vegan, glutenfrei, ungeschwefelt, unbestrahlt, sowie frei von Konservierungsstoffen, Geschmacksverstärkern, künstlichen Aromen und Glutamat

Liebstöckel-Tee

Verschiedene Teehäuser verkaufen via Amazon Tees mit Liebstöckel. Meist ist Liebstöckel ein Bestandteil von Kräutertees. Er aktiviert die Entschlackung des Körpers und dient zur Entsäuerung. Dadurch stellt sich ein besseres Wohlgefühl ein. Teelieferanten, die frisch auf Bestellung ihre Kräutertees mischen und ausliefern, nutzen teils wiederverschließbare, lichtundurchlässige Beutel zur längeren Erhaltung der Frische. Auch Teesorten, die zur Entspannung beitragen, enthalten Liebstöckel.

Liebstöckel getrocknet gerebelt 500g Maggikraut - Liebstockblätter natürlich vom-Achterhof
5 Bewertungen
Liebstöckel getrocknet gerebelt 500g Maggikraut - Liebstockblätter natürlich vom-Achterhof
  • Liebstöckelblätter - Frei von Konservierungsstoffen sowie von künstlichen Zusätzen. 100% Naturbelassen
  • Aus kontrolliertem Anbau schonend geerntet, geschnitten und getrocknet.
  • Ein geprüftes Qualitätsprodukt natürlich vom-Achterhof
  • Wissenschaftlicher Name: Levistici Fol.

Liebstöckel-Schnaps

Eine erlesene alkoholische Kräutermischung mit Liebstöckel/Lovage ist in England käuflich. Der kleine Schnaps enthält 5,3 % Alkohol und wird traditionell gerne mit Brandy kombiniert. Kenner genießen das Mixgetränk zur inneren Aufwärmung an kalten Wintertagen.

Scheibel Edles Fass Nussler, 1er Pack (1 x 700 ml)
  • Obstbrände fassgelagert.
  • Unser EDLES FASS reift in neuen Barrique-Fässern, die im schönen Bordeaux aus 200 Jahre alten, französischen und amerikanischen Eichen in Handarbeit hergestellt werden. Jedes Fass wird dabei nur ein mal verwendet und...
  • Herstellung: Walnusskerne aus Kashmir werden mit Alkohol angesetzt. Nach mehreren Monaten wird das Mazerat destilliert. Durch die Lagerung im Eichenfass erlangt unser Nussler seine intensive Geschmacksstruktur.
  • Sensorik: Erdige Aromen nach Pilzen, Trüffeln und Liebstöckel begleiten ein intensives Walnussaroma. Im Verlauf kommen schöne Karamell- und Vanillenuancen zum Vorschein. Noten nach Muskat im Abgang.

Sonstige Produkte mit Liebstöckel

Die Wirtschaft hält Produkte mit Liebstöckel parat, die nicht zum Essen/Verzehr gedacht sind. Verbraucher fragen Dinge nach, die nicht zwingend in die Küche oder Hausapotheke gehören und trotzdem mit Liebstöckel zu tun haben:

Liebstöckel-Literatur

Begehrt sind bei Interessenten Ratgeber zum Thema Küchengewürze. Verschiedene Bücher enthalten Kapitel über Liebstöckel. Erhältlich sind Naturbücher und Lektüren mit kleinen Geschichten wie „Lust auf Laube und Liebstöckel“, eine Lübecker Kleingartengeschichte. Fernerhin schätzen Leser und Köche Rezeptbücher. Ein geachtetes Beispiel ist „Mein Kräuterkörbchen: Lavendel, Liebstöckel und Zitronellgras“. Es enthält Ideen und Rezeptvorschläge für die entsprechenden Kräuter.

Liebstöckel als ätherisches Öl

Bei ausgesuchten Händlern finden Käufer Liebstöckel als ätherisches Öl. Das Öl ist für die Verwendung in der Aromatherapie konzipiert. Eine Aromatherapie kann jeder mit Hilfe einer Duftlampe ganz einfach in den eigenen vier Wänden realisieren. Die Bezeichnung für reines ätherisches Liebstöckel-Öl besteht zumeist aus der englischen oder internationalen Vokabel für Liebstöckel. Das Öl heißt dann „Lovage Leaf“. Je nach Geschmack und Verträglichkeit können Kunden das ätherische Liebstöckel-Öl zur individuellen Herstellung von natürlicher Kosmetik wie Massageöle, Cremes oder Badezusätze verwenden.

Mystic Moments Liebstöckelblatt ätherisches Öl - 5 ml - 100 % rein
  • Liebstöckel Blätter Ätherisches Öl
  • 5ml
  • 100% Rein
  • Aromatherapie

Duftkerzen mit Liebstöckel

Einzelne Anbieter vertreiben Duftkerzen, in denen Liebstöckel enthalten ist. Der Duft von Liebstöckel ist dabei vorzugsweise mit Lavendel kombiniert. Eine Duftkerze mit dieser Mischung wirkt reinigend, entspannend und gleichzeitig belebend. Duftkerzen mit natürlichen Aromen sind die allereinfachste Art der Aromatherapie für zuhause. Die Kerzen mit Lavendel werden im Ausland hergestellt und vertrieben, sie sind daher in Deutschland relativ teuer.

Beliebte Liebstöckel Produkte

Liebstöckel getrocknet gerebelt 250g Maggikraut - Liebstockblätter natürlich vom-Achterhof
6 Bewertungen
Liebstöckel getrocknet gerebelt 250g Maggikraut - Liebstockblätter natürlich vom-Achterhof
  • •Liebstöckelblätter - Frei von Konservierungsstoffen sowie von künstlichen Zusätzen. 100% Naturbelassen
  • •Aus kontrolliertem Anbau schonend geerntet, geschnitten und getrocknet.
  • •Ein geprüftes Qualitätsprodukt natürlich vom-Achterhof
  • •Wissenschaftlicher Name: Levistici Fol.
Eder Gewürze - Liebstöckel - 1 kg, 1er Pack (1 x 1 kg)
2 Bewertungen
Liebstöckel getrocknet gerebelt 500g Maggikraut - Liebstockblätter natürlich vom-Achterhof
5 Bewertungen
Liebstöckel getrocknet gerebelt 500g Maggikraut - Liebstockblätter natürlich vom-Achterhof
  • Liebstöckelblätter - Frei von Konservierungsstoffen sowie von künstlichen Zusätzen. 100% Naturbelassen
  • Aus kontrolliertem Anbau schonend geerntet, geschnitten und getrocknet.
  • Ein geprüftes Qualitätsprodukt natürlich vom-Achterhof
  • Wissenschaftlicher Name: Levistici Fol.
Liebstöckel Pflanze, Levisticum officinale, Maggikraut, frisch für die Küche
44 Bewertungen
Liebstöckel Pflanze, Levisticum officinale, Maggikraut, frisch für die Küche
  • ' Levisticum officinale mehrjährig Verwendet werden Blätter und Samen. Standort:sonnig, teilschattig Topfgröße:12cm'
Ubena Liebstöckel 100 g, 1er Pack (1 x 0.1 kg)
  • Erlesene Zutaten
  • Feinste Qualität
Ähnliche Artikel
Faszientherapie ist eine spezielle Art von Training, die seit einigen Jahren viel Aufmerksamkeit erhalten hat.
Die Ernte von Zinnkraut Für die kosmetischen oder medizinischen Einsätze werden die Frühjahrs-und Sommertriebe von
Leidet ein Mann unter einer Penisverkrümmung oder Penisdeviation, so kann diese entweder von Geburt an

Hinweis: Aktualisierung am 14.11.2019 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.