Die natürliche Wirkung von Erkältungstees

Nicht erst seit gestern ist die heilende Wirkung von Kräutern und Heilpflanzen bekannt. Bereits in der Urzeit behandelten die Menschen ihre Kranken und Verletzten mit Heilpflanzen und Kräutern.

Auch in der modernen Zeit greifen Menschen bei Erkältungen gern zu homöopathischen Mitteln wie Erkältungstees. Dazu gehören Klassiker wie Pfefferminztee, Ingwertee, Salbeitee, Fencheltee und Thymiantee.

Bei starken Infekten wie Grippe oder Angina sollte ein Erkältungstee nicht zur Heilung verwendet werden. Diese natürlichen Mittel sind nicht dazu geeignet, schwere Krankheiten zu heilen. Sie dienen vielmehr zur Vorbeugung von Erkältungen und zur Linderung bereits bestehender Beschwerden wie Fieber, Halsschmerzen, Fieber und Heiserkeit.

Die beste Wirkung entfalten Erkältungstee, die lose verpackt sind. Fertig verpackte Erkältungstees weisen unter Umständen eine geringere Wirkung als lose Teesorten auf.

Die bekanntesten Erkältungstees kurz vorgestellt

Ingwertee

Ingwertee besitzt eine Immunsystem stärkende Wirkung und ist daher als Erkältungstee beliebt. Das im Ingwer enthaltene Gingerol wird der Schleim gelöst und gleichzeitig die Abwehr gestärkt. Noch besser schmeckt Ingwertee, wenn er mit Honig gesüßt wird.

Holunderblütentee

Holunderblüten kann schnell selbst hergestellt werden. Der Erkältungstee eignet sich besonders gut, wenn die Erkältung bereits ausgebrochen ist. Er löst den Schleim und treibt den Schweiß heraus. Auf diese Weise wird auch die Körpertemperatur reguliert. Eine ebenfalls gute Wirkung zeigt Holunderblütentee bei verschleimten Bronchien.

Salbeitee

Kurzfristig wieder erhältlich: Hochdosiertes Vitamin C!


Hintergrund: Derzeit wird in der stark von Covid-19 betroffenen chinesischen Stadt Wuhan eine klinische Studie zum Einsatz von äußerst hoch dosiertem Vitamin C bei Lungenentzündungen durchgeführt, da angeblich eine positive Wirkung vermutet wird.

Salbeitee wird gern bei Entzündungen des Rachens und des Halses verwendet. Als Gurgellösung entfaltet er seine größte Wirksamkeit. Die im Salbei enthaltenen Inhaltsstoffe hemmen Entzündungen, lindern die Schmerzen und helfen bei der Heilung.

Fencheltee

Fencheltee wirkt antimikrobiell und schleimlösend. Der Erkältungstee wirkt dadurch sehr gut bei Schnupfen und gegen den Hustenreiz. Dieser Tee wird auch gern bei diätischer Ernährung verwendet.

Lindenblütentee

Lindenblütentee ist im Vergleich zu den anderen Erkältungstees zwar nicht so bekannt, dennoch aber sehr wirksam. Vor allem bei Fieber zeigt der Lindenblütentee eine gute Wirkung. Auch bei Halsschmerzen und Katarrhen der Atemwege wird Lindenblütentee zur Linderung der Beschwerden gern eingesetzt.

Erkältungstee auch für Kinder geeignet

Gerade für Kinder ist ein Erkältungstee sehr gut geeignet. Aufgrund der natürlichen Inhaltsstoffe wird der junge Körper nicht belastet und gesundet trotzdem. Allerdings trinken nicht alle Kinder gern Erkältungstees. Solchen Kindern kann die Zugabe von Honig den Erkältungstee schmackhaft machen.

Laut Erkältungstee.com eignen sich besonders Erkältungstees wie Holunderblütentee, Thymiantee, Lindenblütentee und Kamillentee besonders gut für Kinder. Bittere bzw. scharfe Erkältungstees wie Ingwertee sollten nicht an Kinder gegeben werden. Vor allem Kinder unter drei Jahren sollten diesen Tee nicht konsumieren.

Empfehlenswerte Erkältungstees

tetesept Heiße Zitrone mit Ingwer – Instant Pulver zuckerfrei mit Zink & Vitamin C -...
Paulis Kitchen - Rachenfeger (80)
LUNGEN-TEE-MISCHUNG „Freier Atem“ • Hustentee • wohltuend • Schleim lösend • Abhusten...

Interessante Videos zu Erkältungstees

Hinweis: Aktualisierung am 6.04.2020 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.